Satire muss die Menschenwürde achten!

Satire muss die Menschenwürde achten!

 

Pressemitteilung anlässlich eines Kinderliedes im WDR auf der Melodie“ Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad“

„Die Freiheit des Einzelnen beginnt, wo die Freiheit des Anderen endet“, diesem Satz von Kant gilt ja wohl für Medianen und Satire? Den Macher des Textes: „Meine Oma ist ne alte Umweltsau … “ 

sollte er bekannt sein.  Mit dieser textlichen Umgestaltung eines Volksliedes für eine Satire Sendung im WDR 2 wird eine ganze Generation verunglimpft.  

Wir, der Bundesverband Graue Panther e.V. verurteilen diese Satire aufs Schäftest und fordern die Macher auf, den Kinderchor des WDR umgehend einen Song über die Verdienste der älteren Generation, vor allem in den Jahren des Wiederaufbaus zu machen und diesen genauso intensiv in den neuen modernen Social-Media zu veröffentlichen.

Eine Generation, die Lebensmittel Reste wiederverwendet hat,  Steine gekloppt hat oder andere Entbehrungen erlebt hat, wird hier in menschenunwürdiger Weise mit gegenwärtigen jüngeren Omas gleichgeschaltet.    

 

Weiter gehen wir davon aus, dass zum bevorstehenden Silvesterfest keiner der Macher der Satire und der Kinder des WDR Kinderchores Silvester Knaller starten. Denn das wäre eine ehrliche Konsequenz ihrer Worte.

 

Wir sind nicht gegen Änderungen im Verhalten und Bewusstsein unseres gesamten Umweltverhalten.

Aber wir sind für die Menschenwürde.     

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V. behält sich vor überprüfen zu lassen inwieweit hier eine Altersdiskriminierung vorliegt.

 

Bundesverband Graue Panther e.V.

 

 

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.