2019

 

„Endlich wird die Sippenhaft gelockert“, so würde Trude Unruh die  Gründerin der Senioren Schutz Bund GP Vereine sagen.

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V. begrüßt in einer Stellungnahme  die geplanten Erleichterungen für Kinder von stationär zupflegenden Eltern.

„Ein seit Jahrzehnten überfälliger Schritt in die richtige  Richtung“, so die Präsidentin des Bundesverbandes GP e.V., Erika Lohe-Saul in ihrer Stellungnahme.  „Schon Anfang der 90ziger Jahre hat Trude Unruh, damals Mitglied  des Deutschen Bundestages, ein Ende der ‚Sippenhaft‘ gefordert“, erinnert sie sich weiter.

Nun hat es fast eine Generation gedauert!

Den Befürchtungen der Kommunen über zusätzliche Kostenexplosionen wegen der Neuregelung stellen wir die

Kennen Sie schon die Ermündigungswohnung in Berlin-Marzahn ??

 

Im Reich der hundert Helferlein

 

Seit 2014 gibt es in Berlin-Marzahn die Ermündigungsgwohnung. Eine Modellwohnung der OTB, einem Projekt  von Wohnungsdienstleistern und vielen Zweigen der Gesundheitsbranche und deren Partner aus Forschung und Industrie. Sie soll demonstrierten, wie selbstbestimmtes Leben im Alter möglich ist.

Wir haben sie von einer Person testen lassen, die zur Zielgruppe gehört. Die stellvertretende Vorsitzende des Senioren Schutz Bund GP Marzahn-Hellersdorf e.V., Astrid Schilling, hat  sich die Wohnung und ihre vielen einzelnen Elemente  von Anja Schlicht, einer Vertreterin der Gesellschaft, vorführen lassen.

Die besuchte Modellwohnung würde in mit allen

Mahnwache vor den Sozialgericht Lübeck

 

Aktion Bundesverband Graue Panther und Senioren-Schutz-Bund-Vereine (SSB) Graue Panther vor dem Sozialgericht Lübeck   

anlässlich erneuter Verhandlung eines seit 7 Jahren anhängigen Verfahrens:

Pflege-Betrug bei verschiedenen Gerichtsbarkeiten an einer Rentnerin  – inzwischen verstorben  – fortgeführt von ihrem Sohn, „bevollmächtigt über den Tod hinaus“.

Die Aktion erfolgte in zwei Teilen am 23. Juli 2019:

  •        Aufstellung von Plakat-Tafeln direkt vor dem Haupteingang des Sozialgerichtes als spontane Mahnwache mit Plakaten: „Pflegekassen-Betrug nicht mit uns“ und 

       „Pflege-Täter  streng    bestrafen“ dazu ein Roll-up des Bundesverbandes und der SSB-Vereine zur Kenntlichmachung, wer hier protestiert.

  Schnell wurden wir vom „Hausrecht-Inhaber“ des Gebäudes des Standortes verwiesen. Es sei

Senioren Schutz Bund GP in Südniedersachsen fordert

die Beibehaltung von Homöopathie im Leistungskatalog der Kassen

Ein gefährliches „Sommertheater“ das mit der weiteren Entmündigung des Bürgers auf gesundheitlichem

Sektor enden könnte, öffnete dieser Tage seinen Vorhang.

Vor dem Hintergrund, dass in Frankreich ab 2021 die Krankenkassen die Kosten für homöopathische Medikamente nicht einmal mehr teilweise erstatten dürfen, traten auch die deutschen Pharmalobbyisten auf die Bühne. Sie forderten prompt, dass auch die Krankenkassen in Deutschland die teilweise Kostenerstattung aus den Leistungskatalogen streichen sollen. Dabei sind homöopathische Arzneimittel gar kein Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkassen, die Kosten werden also nicht automatisch übernommen.

Empfehlung der  Bertelmanns Stiftung ist wohl an Unmenschlichkeit nicht mehr zu toppen!

 

Es soll die Engpässe beim Pflegepersonal durch Krankenhausschließungen entgegenwirken, so eine Empfehlung der Bertelmanns Stiftung dieser Tage.

„Das ist ja wohl an Unmenschlichkeit nicht mehr zu toppen“, so die Präsidentin des Bundes-verband Graue Panther e.V. (dem Dachverband der bundesweiten Senioren-Schutz-Bund e.V. Vereine) Erika Lohe-Saul in einer ersten Stellungnahme.

 

Der Personalmangel im Pflegebereich hat drastisch zugenommen, so fehlten nach Recherchen des NDR allein in Niedersachsen im Juni 2019 fast 1.000 geprüfte Pflegekräfte. Die Lage hat sich in den vergangenen Jahren drastisch verschärft. Grund hierfür ist jedoch nicht die Zahl

Der Bundesverband Graue Panther e.V. als Dachverband aller Senioren Schutz Bund GP e.V. Vereine in Deutschland

begrüßt ein Urteil des  Verwaltungsgerichtshof München (Az.: 11 CS 18.1897).

„Nur wenn konkrete Tatsachen Zweifel an der Fahreignung begründen, kann die Fahrerlaubnisbehörde von älteren Verkehrsteilnehmern eine medizinische Begutachtung verlangen. Nur ins Blaue hinein geht das nicht.“

Hintergrund war, dass die Mitteilung einer Hausärztin an die Fahrerlaubnisbehörde, in der pauschal an der Fahrtauglichkeit einer älteren Person gezweifelt wurde. Sie hatte weder eine Untersuchung vollzogen noch gab es eindeutige Symptome oder eine Diagnose. Ihre Begründung war einzig gewesen: „Der Mann könne sich schlecht fortbewegen“. Daraufhin forderte

Nachdem letzte Woche auf der Länderjustizminister Konferenz der Vorstoß  aus Hamburg  gescheitert ist, hat sich der Dachverband aller Senioren Schutz Bund GP Vereine in Deutschland entschlossen eine Petition an den deutschen Bundestag zustarten.
 
Heute ist Freitag und die Jugend demonstriet  auf wieder für das Klima!
Abgelaufene Lebensmittel noch verwenden zukönnen anstatt zu vernichten hat einen sozialen und einen umweltbewußten Aspekt. 
 
Machen Sie doch mit und unterstützen Sie unsere Aktion zum Wohle unserer Umwelt und für die kommenden Genertionen.
Berlin, Göttingen den 14.06.2019

Containern !!

 

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V. fordert schon seit längerem, dass das sogenannte Containern für Bedürftige und zum Schutz der Umwelt straffrei wird. Deshalb begrüßen wir ausdrücklich den Vorstoß von Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne), der sich für eine Legalisierung des sogenannten Containers einsetzen will – also das Einsammeln weggeworfener Lebensmittel von Supermärkten oder Fabriken. Der Hamburger Antrag soll in der kommenden Woche auf der Justizminister-Konferenz in Lübeck-Travemünde Thema sein. Steffen will mit seinem Vorstoß etwas gegen die Verschwendung von Nahrungsmitteln in Deutschland tun.

Wir wünschen dem Herrn Senator viel Erfolg für seinen Vorstoß.

Hintergrund:

Rund 150.000

 

„Wer von Klimawandel und Verantwortung redet, sollte auch ein wirksames Zeichen setzten“

 

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V.  ist mal wieder über die Doppelzügigkeit der Frau Bundeskanzlerin Merkel verwundert.

Alle reden von CO2 Emissionen und deren Verringerung und die Bundeskanzlerin schießt mal eben jede Menge CO2 in die Luft und fliegt für 5 Stunden in die USA um an der Harvard Universität eine Ehrendoktorwürde entgegen zu nehmen und eine Dankesrede zu halten. Im Zeitalter von Videokonferenzen und bester Bildübertragung hätte das nicht sein müssen. Ein Vertreter der Harvard Universität hätte per Linienflug nach Berlin kommen können

Ist das die neue christliche Bevormundung mündiger Bürger?

 

Sehr geehrter Herr Spahn,

 

Sie sind sehr jung und immer wieder für nicht nachvollziehbare politische Entscheidungen gut.

Heute nun stellen Sie und einige andere Politiker  der GroKo  Ihren „ Vorstoß zur Organspende“ vor, mit dem Sie  jeden mündigen Bürger zum Zwangsorganspender zwingen wollen.

 

SIE sind aber Vertreter einer  „(zumindest dem Namen nach) christlichen Partei“!

SIE reden immer wieder von mehr Demokratie und Mitbestimmung!

Und SIE waren es, der  noch als JU Vorsitzender älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger (80+ Generation) lebensverbessernde Hüftoperationen untersagen wollte.  

Was ist das für eine Doppelmoral, die künstliche Ersatzteile für