Kein AUS für Grundrente ab 1. Jan 21

 

Der Bundesverband Graue Panther e.V. protestiert aufs Schärfste dagegen, die für den 1. Januar geplante Grundrente wegen der Corona-Krise auf Eis zu legen!

Deutschlandweit stehen Menschen an den Fenstern und applaudierten Supermarktkassierer*innen, Busfahrer*innen und Pfleger*innen die das Land am Laufen halten, sagte die Präsidentin Erika Lohe-Saul in Göttingen„ Denen  jetzt in dieser Ausnahmesituation auch noch die zugesagte Grundrente wegnehmen zu wollen, die diese ja später benötigen, ist unständig und unchristlich.“

In Reihen der Mittelstandsorganisation der CDU waren genau solche Forderungen in der ersten Wochenhälfte mehrfach zu hören gewesen.  „Solche politischen Spielchen in der Krise und ungeachtet der großen Medienflut sind unanständig und ekelhaft“,  sagte sie  weiter.

Auch der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Carsten Linnemann (CDU), hatte zuvor ein Belastungsmoratorium gefordert, das zum Beispiel‘ die Grundrente und die Bon Pflicht‘ einschließen könnte.

Der Bundesverband Graue Panther e.V.  appelliert an die Abgeordneten der Regierungsparteien Ihr Gewissen zu prüfen, ob Sie für die bedürftigen Bürger*innen  ihre beschlossenen Gesetze auch weiter umzusetzen oder „möchten Sie den extremen Kräften im Lande“ weiter Futter lieferen?!

Es ist doch beim besten Willen nicht einzusehen, warum ein Gesetz, das bereits beschlossen und sozusagen „servierfähig“ ist, aus den genannten Gründen plötzlich nicht mehr durchführbar sein sollte!!!

 

Berlin, Göttingen den 27.03.2020

 

 

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.